Wahrheit

Nichts, das wahr ist, kann jemals zerstört werden und nichts, das unwahr ist, kann jemals bestehen bleiben.

Das bedeutet: Alles, was zerstört, verändert oder aufgelöst werden kann, ist nicht die Wahrheit, es ist eine Illusion. Das ist wahr und die Erkenntnis und Anerkennung dieser Tatsache, muss tiefgreifende Folgen für unsere eigene zukünftige Sichtweise und Handlungsweise haben. Mit dieser Erkenntnis verändert sich unser ganzes Weltbild.

November, 27. Tag, 2020 / Quelle: Freimann Leuchter bzw. Kosmische Gesetz

Schöpfung

  • Wir leben in grossen Komunen zusammen. Junge und alte Menschen, Tiere und Planzen. Der Umgang ist voll Liebe und Respekt. Jeder fühlt sich frei und so angenommen, wie er/sie ist. Wir helfen uns gegenseitig, erkennen die Bedürfnisse der Anderen, und geben bedingungslos. Innerhalb der Gemeinschaft geht jeder der Aufgabe nach, die ihm/ihr liegt und die ihn/sie erfüllt. Wir ergänzen uns und bilden eine autonome und vielfältige "Gross-Familie".
  • Wir fühlen eins-sein und Geborgenheit
  • Ich bin allumfassende Liebe - innere Ruhe.
November, 27. Tag, 2020 / Zitat: Isabel

Ich

... bin der Weg, die Wahrheit und das Leben. ... bin der Weg, die Wahrheit und das Leben. ... bin der Weg, die Wahrheit und das Leben.

Mit "Ich" bist "Du" gemeint!

November, 26. Tag, 2020

Es ist kräftig was los

Stärker, noch intensiver. Einfach auch anders.
Manche spüren es als eine Art Geburtskanal. Vor der Geburt. Also kurz davor.
Bei anderen ist eine Art Stillstand eingekehrt, das wäre dann die Ruhe davor.

Atmen. Immer mal wieder bewusst atmen. Spüre Deinen Atem, wie er Deinen Körper bewegt.

Kraft Deines Bewusstseins und dieses ist göttlich, kann dir nichts und niemand etwas anhaben.

Du bist NICHT alleine.

November, 23. Tag, 2020

Das Alte und das Neue

"Wer lange genug altmodisch ist, ist irgendwann wieder ganz modern."

Zitat: Uwe Steimle

November, 21. Tag, 2020 / Quelle: Hans-Joachim Müller, Youtube

DenkANSTOSS Solo - Das Drehbuch für die nächsten Monate

Wir sind nun in dem vorhergesagten kritischen Zeitraum und nicht wenige sind frustriert, dass zu wenig passiert, das "Falsche" passiert, die "Bösen" doch zu gewinnen scheinen, uvm.. Es kristallisiert sich aber heraus, dass das ganze Geschehen einem Drehbuch zu folgen scheint, dessen Struktur aus guten Gründen vorgegeben ist.

November, 20. Tag, 2020 / Quelle: Peter Denk, BIT/CHUTE

"Ein Greiffuss eines Raubvogels der die Erde umklammern will und kurz bevor er es schafft, wird der Fuss abgeschnitten und der Fuss zerfällt zu Asche."

Was du hast, kann dir genommen werden = erpressbar.
Was du bist, kann dir keiner nehmen ! Das Bin. Das, was DU bist!
;-) siehe Minute 25:25

Schmerzebene verlassen

Wer die Leidebene aus tiefster Überzeugung und mit aller Kraft verlassen möchte, für den endet es augenblicklich.
November, 20. Tag, 2020 / Quelle: lichtweltverlag.at

Erinnere Dich
Frieden, Freude und Freiheit.

"Horche und vertraue Deinem Herzen."
November, 19. Tag, 2020

"Hab keine Furcht."

Kraft deines göttlichen Bewusstseins kann dir nichts und niemand etwas
anhaben – es ist Zeit, dass du dich jetzt daran erinnerst.

Real ist das, was du innerlich wahrnimmst, und nicht das, was du mit deinen Augen sehen kannst.

November, 17. Tag, 2020 / Quelle: lichtweltverlag.at

Dr. Daniele Ganser: C+ und die Angst

Sei achtsam, uns selbst & anderen gegenüber
Der Fall des Spiegel-Journalisten Claas Relotius, der unzählige Geschichten frei erfunden hat, zeigt zudem, dass Texte unseren Gedanken lenken können und belegt, dass wir nicht unsere Gedanken sind. Es ist daher sehr wichtig uns selbst & anderen gegenüber stets achtsam zu sein.

Fremdeinfluss
In weiterer Folge erinnert Dr. Ganser an die grossen medial und politsch erzeugten Ängste der letzten Jahrzehnte.

November, 13. Tag, 2020 / Quelle: Dr. Daniele Ganser, Youtube